Weihnachtsfeier 2019

Kaum zu glauben, es neigt sich wieder ein Jahr dem Ende zu.

Dieses Jahr haben wir beim Griechen in Tauberfeld gefeiert.

Wir hatten wieder viele schöne Momente, Herausforderungen und Events.

Unser Team wurde durch die nächste Generation Trainer und Assistenten super unterstützt so das wir wieder so einiges geleistet haben in diesem Jahr.

Nicht alles ist für jedermann sichtbar, doch kann man bereits deutlich erkennen, ..........wir sind auf Kurs.

Da ich meinem Weihnachtsbrief nicht alles vorwegnehmen mag nur kurze Info hierzu.

Wie man sehen kann wächst das Team sehr gut zusammen, integriert jeden und ünterstützt sich gegenseitig bei den anfallenden Herausforderungen.

Wir werden auch weiterhin alles daran setzen, unser Trainer- u. Assistententeam auszubauen.

Diese sind ohne Zweifel der Garant für unser erfolgreiches Wirken.

Im kommenden Jahr wird unser Buxheim für eine kurze Zeit im Zentrum der VaK Budowelt stehen:

Bei der Budosai 2020 im September.

Dies ist eine einmalige Möglichkeit uns, unsere Gemeinde und unser Dojo vorzustellen.

In erster Linie freue ich mich aber darauf, den gesamten Referenten meine Schüler zu präsentieren.

 

Text u Bild : Martin

 

 

Der Nikolaus war da !

Wie in jedem Jahr hat es sich der Nikolaus nicht nehmen lassen und unsere Kinder im Training besucht.

Selbstverständlich haben wir ihm auch in diesem Jahr wieder eine schöne Vorführung geboten.

Ganz spontan hat sich der Johann bereit erklärt und ist in meine Tasche gestiegen, damit wir dem Nikolaus zeigen konnten was so ein Taekwondo - Lehrer alles im Gepäck hat, damit er überal gut trainieren kann.

Anschliessend haben die Teakwondo Kinder noch einen Einblick in ihr Können gewährt.

Alle haben sich durch eine sehr hohe Disziplin, Motivation und Konzentrationsfähigkeit ausgezeichnet und blitzschnell auf Komando zwischen Aktion und Ruhe umgeschaltet.

Durch die Unterstützung all meiner Assistenten haben wir den Eltern und dem Nikolaus wirklich eine "schöne Bescherung" bereitet.

Ich war MEGA, MEGA stolz auf euch !!

Ab heute bis zu den Ferien werden wir auch unsere Situp Aktion starten zugunsten des Weisenhauses St. Gregor

und der Aktion Kinder brauchen Freunde ( https://st-gregor.de/ueber-uns/kinder-brauchen-freunde-unser-freundeskreis ) bis jetzt sind schon bereits 100 Euro zusammen und wir werden noch viel mehr zusammen bringen.

Kommt und Unterstützt die Aktion durch Situp oder auch Spenden.

Ein ganz großes Lob, von mir und vom Nikolaus, geht heuer auch an unsere Eltern sie haben sehr diszipliniert geparkt und so den Busverkehr nicht behindert, so kann es weiter gehen ;o)

Ich freue mich sehr wenn wir unsere Spende an das Weisenhaus übergeben.

Den Kinder brauchen Freunde ist eine Super Aktion und ich denke, diese Kinder werden sich sehr freuen wenn sie jetzt soviele Freunde bekommen haben.

Wenn alles klappt dann werden wir sie sicher nächstes Jahr besuchen und wenn möglich mit ihnen gemeinsam trainieren.

 

Vielen Dank an alle meine Helfer, Assistenten und Trainer, we are on track - so kann es gerne weitergehen.

 

Alles Liebe , Martin

 

Text : Martin Mittermeier

Bilder: Sabrina Appel

Demo Team begeistert sein Puplikum !

Text::Martin Mittermeier

Bilder: Marcus Windeler

Das Team von SonSuDan Mittermeier hat mit seiner Vorführung die Zuschauer in eine andere Welt entführt.

In eine Welt der Kampfkunst und des Qigongs.

Dazu haben wir Schüler/innen aus allen Alters- und Graduierungsstufen zusammen geholt.

Spontan hat sich sogar die kleine Emilia und ihre Schwester Viktoria bereit erklärt, das Team bei dessen wichtiger Aufgabe zu unterstützen.

Als ich schon glaubte, die jüngsten Kampfkunstmitglieder aller Zeiten zu präsentieren, wurde ich doch glatt eines besseren belehrt: mit dem kleinen Tobias ist in einer Familie bereits die 3. Generation in den Startlöchern und ich habe mich sehr gefreut, dass sowohl Michaela als auch Bettina (beide Schwarzgurt-Mütter) ihre Kleinen mit zu dieser Veranstalltung gebracht haben.

Erstmalig habe ich mich bei dieser Vorführung fast ausschließlich als Moderator betätigt. Da wir bereits durch eine sehr gute Jugendarbeit viele Assistenztrainer haben, konnte ich mir diesen Luxus ruhig mal erlauben.

Die Auffführung war sehr kurzweilig und das Puplikum verfogte sie sehr konzentriert bis zum Schluß.

Diesmal haben wir auch zum ersten mal eine kleine Einheit Qigong vorgeführt und obwohl die Schüler dies nur kurz vorher üben konnten, hat sogar die kleine Emilia diese Einheit mit Begeisterung bis zu Ende mitgemacht.

Als kleines Dankeschön bekamen die Kinder noch Getränke und Kuchen und Schokolade vom Weltladen.

 

Ich bin sooooo stolz auf mein Team und den Weg, den wir schon gemeinsam zurück gelegt haben, und ich freue mich sehr über die Entwicklung die die einzelnen Schüler/innen schon hinter sich gebracht haben.

Ich hoffe es wird noch lange so weiter gehen.

 

Alles Liebe, Martin

Lehrgang des Isshindokan Europe in Uffing

Dieses Wochenende waren wir mit 18 Leuten in Uffing auf dem internationalen Lehrgang des Isshindokan Europe.

 

Zum ersten Mal kamen sogar 2 unserer Kinder mit. Hannah und Sophia freuten sich mit ihren 9 Jahren ganz besonders auf ihren ersten Lehrgang und das Übernachten im Dojo.

 

Als wir am Freitag ankamen, richteten wir uns nach der Begrüßung gleich

 

unser gemütliches Nachtlager im Dojo ein und gingen zusammen zum Essen.

 

Am Samstagmorgen wurde dann gemeinsam gefrühstückt und schon ging es auf zum Training.

 

Zuerst unterrichtete uns Dietmar Schmitt (Griechenland) in der Philosophie der Karatetechniken. Danach ging es weiter mit Les Bubka (England). Er zeigte uns die praktische Anwendung der Techniken der Katas (Formen von Karate, bei uns Pomsae).

 

Nach einer stärkenden Mittagspause ging es weiter mit Taekwondo bei Martin. Darauf folgte Stefans (Deutschland Uffing) Einheit der Selbstverteidigung.  Dank eines schützenden Ganzkörperanzugs konnten wir hier den Ernstfall üben, was wirklich sehr interessant war.

 

Als fünfter Referent lehrte uns Sarantis (Griechenland) einige Techniken aus dem Zendo Ryu Karate Do.

 

Zum Herunterkommen und Entspannen war dann draußen auf der Wiese noch eine Stunde Qi Gong bei Martin angesagt.

 

Zum Schluss mobilisierten und dehnten wir uns noch mit Les.

 

Den Abend ließen wir dann alle zusammen im Vereinsheim des SV Uffing ausklingen.

 

Nach gutem Essen hatten wir Zeit, um uns ausgebig zu unterhalten und neue Kontakte zu knüpfen. Sprachliche Barrieren waren schnell überwunden und vor allem beim Kickerspielen brauchte es nicht viele Worte. Um 3 Uhr nachts schliefen dann auch die letzten ein.

 

Nach der etwas kurzen Nacht sind wir dann am Sonntag um 8 Uhr in der früh aufgestanden, um noch einmal gemeinsam zu frühstücken.

 

Im Anschluss daran sind wir gleich wieder zur Turnhalle gefahren.

 

Dort haben wir dann nach ein paar lockeren Aufwärmübungen mit den letzten Trainingseinheiten begonnen.

 

Angefangen haben wir mit einem kleinen Einstieg in Tassou, einer sehr langsamen und fließenden Kampfkunst.

 

Weiter ging es dann mit etwas ganz Besonderem.

 

Anstelle der eigentlichen Referenten, durften sich auch mal einige Schüler am Unterrichten probieren. Dies war nicht nur eine Gelegenheit, um beliebte Techniken vorführen zu können, sondern auch eine Herausforderung.

 

Den Mut, sich alleine vor 50 Leute zu stellen besitzt schließlich nicht jeder. Deshalb verdienen vor allem auch unsere Jüngsten, Hannah und Sophia großes Lob. Die beiden haben diese Herausforderung ganz selbstbewusst gemeistert, indem sie vor allen unsere 11 Commentments of Taekwondo vorgetragen haben.

 

Nachdem jeder mal die Rolle des Trainers ausprobieren konnte, hat Martin noch die allerletzte Trainingseinheit übernommen. Beim Qi Gong konnte jeder nochmal etwas entspannen und das Wochenende Revue passieren lassen. Zum Schluss hat Martin noch ein paar wachmachende Übungen für die Autofahrer vorgezeigt, um diesen den Heimweg zu erleichtern.

 

Nach der Verabschiedung von allen, sind dann alle begeistert von diesem tollen Wochenende nach Hause gefahren.

 

Abschließend kann man sagen, dass dieser Lehrgang für uns alle eine Bereicherung war.

 

Wir konnten neue Kontakte knüpfen, hatten sehr viel Spaß zusammen und haben auch einiges dazugelernt.

 

 

 

Text: Marina Dollinger

 

 

 

Bild: Wolfgang Appel

 

Durchdrungen von der Konzentration auf das Wesentliche - Das Geheimnis: die Geradlinigkeit....

Interview Zusammenschnitt mit Martin
Interview_56bit (1).mp3
MP3 Audio Datei 5.7 MB
Martin im Interview mit Conny Oberhofer von Radio IN
Martin im Interview mit Conny Oberhofer von Radio IN
Interview mit Bernhard Löhlein Radio K1 Eichstätt
Bernhard Löhlein von Radio K1 Eichstätt hat uns in unserem Dojo besucht, uns beim Training über die Schultern geschaut sowie mit den Kindern, Jugendlichen und dem Trainer gesprochen.
Son Su Dan Mittermeier Radio K1 EI.mp3
MP3 Audio Datei 30.8 MB

http://www.bistum-eichstaett.de/radiok1/sendungen-zum-nachhoeren/alle-beitraege-anhoeren/detail/news/martin-mittermeier-selbstbewusstsein-durch-kampfkunst/

Logo Der Son Su Dan Mittermeier
Logo Der Son Su Dan Mittermeier

"Ein Krieger gibt das was er liebt nicht auf,er findet die Liebe in dem was er tut!"

" Ein guter Lehrer zeigt, worauf man schauen soll und nicht was man sehen soll !"

"Das Leben ist wie ein Buch mit vielen Kapiteln das wir gemeinsam schreiben"
"Das Leben ist wie ein Buch mit vielen Kapiteln das wir gemeinsam schreiben"

Ein erfülltes Leben ist nicht abhängig davon wie glücklich du bist,sondern wie glücklich die anderen sind, weil es dich gibt!

"Es ist nicht einfach, für einen Schüler den richtigen Lehrer zu finden.....

viel schwieriger ist es jedoch, für den Lehrer den richtigen Schüler zu finden!"

...."alles Große hat mal klein und unscheinbar angefangen"
...."alles Große hat mal klein und unscheinbar angefangen"
Loyalty - Schüler die mich ein Leben lang begleiten
Loyalty - Schüler die mich ein Leben lang begleiten
Honesty, Loyalty - Grenz überschreitent raum und zeitlos
Honesty, Loyalty - Grenz überschreitent raum und zeitlos